Soziales Engagement und Wertschöpfung für die Branche sind voll im Trend – auch bei den vielen Innovationspreisen, die derzeit wie Pilze aus dem Boden schiessen. Diese sind wichtig für Startups, die sich dem Nachhaltigkeitsprinzip verschrieben haben wie das Beispiel des gemeinnützigen Startups «Stream by Stream» zeigt.

Erstklassig, einzigartig und recyclebar

Die Fissco AG und die Fisolan AG im bernischen Enggistein produzieren qualitativ hochstehende Filzprodukte sowie Dämmstoffe aus Schweizer Schafwolle – dies ganz im Sinne der Umwelt. Umweltverträglichkeit, gepaart mit Nachhaltigkeit, Qualität und dem Image der Armbrust, bringen die beiden Nischenanbieter auch im Export auf Erfolgskurs.

«Kunststoffe lassen sich sehr gut recyclen»

Kunststoff muss nicht im Widerspruch zum Umweltschutz stehen. Er lasse sich auf verschiedene Weise wiederverwerten und trage durch sein geringes spezifisches Gewicht zur Reduktion von CO2 bei, sagt Kurt Röschli, Geschäftsführer des Branchenverbands Kunststoff.swiss. Das Berufsfeld sei auch für junge Leute attraktiv. 

«Die Strompreiserhöhungen können das Genick unserer Wirtschaft brechen»

Der Schweizerische Gewerbeverband sgv verlangte in einer Medienkonferenz am 12. September rasches Handeln im Umgang mit der Stromkrise.